Überschrift Danone Fund for Nature

Logo Danone Fund for NatureDer Danone Fund for Nature (DFN) ist eine partnerschaftliche, überparteiliche Initiative der Danone Gruppe, der Ramsar Convention und der International Union for the Conservation of Nature (IUCN) . Mit einem Investitionskapital von einer Million Euro wurde der Danone Fund for Nature im Jahr 2008 eingerichtet.

Kampf gegen die Erderwärmung
Erklärtes Ziel ist der Kampf gegen die Erderwärmung sowie die weltweite Erhaltung und Wiederherstellung von Feuchtbiotopen und der biologischen Vielfalt. Aus dem Fonds sollen Projekte unterstützt werden, welche die Wasserbewirtschaftung mit dem Erhalt der Artenvielfalt kombinieren, die Qualität von Nahrungsmitteln aus Feuchtgebieten verbessern und deren natürliche Fähigkeit, grosse Mengen von CO2 zu absorbieren gestärkt werden.

Nutzen des Projektes für Danone
Mit dem DFN können wir mit Kooperationspartnern eine einzigartige Plattform nutzen, um gemeinsam einen Beitrag zum Erhalt unserer Ökosysteme zu leisten.
Die Mitgliedschaft im DFN verschafft sowohl der Ramsar Convention als auch dem IUCN ein Forum, um die Bedeutung von Feuchtbiotopen im Kampf gegen den Klimawandel hervorzuheben und die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren.

Förderungskriterien
Generell müssen Projekte, die für eine Förderung durch den DFN in Frage kommen, drei Kriterien erfüllen:

• Sie müssen dazu beitragen, den CO2-Ausstoss zu reduzieren und den Erwerb von CO2-Gutschriften für uns zu fördern.
• Sie müssen von greifbarem Nutzen für die Bevölkerung vor Ort sein, welche aktiv in die Durchführung der Projekte mit einbezogen werden soll.
• Sie müssen einen konkreten Beitrag zur Erhaltung der weltweiten Feuchtgebiete und biologischen Vielfalt leisten.

Ausgewählte Projekte: Pflanzung neuer Mangrovenwälder im Senegal
Im Rahmen eines ersten Projektes des Danone Fund for Nature wurden im Senegal neue Mangrovenwälder angepflanzt, da sich diese als besonders wichtig für eine Kohlenstoffbindung und den Erhalt der Biodiversität herausgestellt haben.

Die finanziellen Mittel des Danone Fund for Nature werden jedoch nicht nur für selbstentwickelte Projekte und Aktivitäten genutzt, sondern auch für externe Programme, die dieselben Ziele und Visionen haben.

Des Weiteren müssen alle Projekte, die für den DFN in Frage kommen, eine langfristige Orientierung und eine ausreichende Finanzierung sowohl für die erste Durchführung des Projektes als auch für das Erreichen der langfristig angestrebten klimatischen, ökologischen und sozialen Ziele vorweisen.

 

 

¹„Ramsar Convention“ ist die Bezeichnung für einen im Jahr 1971 unterzeichneten internationalen Vertrag, in welchem sich die Mitgliedsstaaten dazu verpflichten, einen aktiven Beitrag zum Schutz und zum Erhalt der weltweiten Feuchtbiotope und Biodiversität zu leisten.
² Die International Union for the Conservation of Nature ist der weltweit grösste und älteste Zusammenschluss tausender Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftlern und Privatpersonen zum Schutz der Umwelt.

 
 
Trenner Rechts
 

Bookmarken & Teilen